Blog,  Hochzeit

Hochzeit planen – Serie – Teil 1


Standesamt, Kirche, freie Trauung – großes Party, kleines Fest?

Diese und noch mehr Fragen schwirren einem durch den Kopf, wenn man das berühmte Ja- Wort gegeben hat. Also heißt es erstmal tief durchatmen und sich auf das Wichtigste konzentrieren.

Ihr könnt machen was IHR wollt!

Diesen Satz solltet ihr immer im Hinterkopf haben. Es ist eure Hochzeit. Euer großer Tag. Sicherlich können Familie, Freunde, Bekannte euch gerne Vorschläge machen und euch inspirieren. Aber was ihr davon umsetzt oder nicht ist allein eure Sache. Also lasst euch bitte nicht dazu überreden, eine kirchliche Trauung zu vollziehen, wenn ihr eigentlich gerne irgendwo mitten auf dem Feld stehen wollt. Und wenn ihr eure Cousine 3ten Grades nicht dabei haben wollt, weil ihr seit 10 Jahren nicht mehr miteinander gesprochen habt, dann ist das so! That´s life!

Ihr könnt nicht alle glücklich machen. Es wird immer jemanden geben, der die Musikrichtung nicht mochte oder sie zu laut fand, dem das Buffet zu klein war, den Kuchen nicht mochte oder die Dekoration abscheulich fand. Und das ist auch völlig normal. Ihr könnt es nicht jedem recht machen, also macht es den beiden wichtigsten Personen an dem Tag recht.  -EUCH-

Denn es ist EURE Hochzeit!

-WERBUNG-

„Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen“

Aller Anfang ist schwer…

Ich persönlich bin ein absoluter Fan von Kalendern oder Notizbüchern. Ich schreibe gerne auf Papier aber habe auch unglaubliche viele Apps und teils führe ich einfach alles doppelt. Analog und Digital. Wer eher der digitale Fan ist, der hat natürlich unglaublich viel Auswahl bei den Apps. Ihr müsst euch also nicht sofort entscheiden wie ihr euch am besten organisiert. Für den Anfang liste ich euch hier ein paar Vorschläge auf.

Die schönsten Dinge tat ich aus Liebe- Hochzeit-Blog

Kalender 
Am besten würde sich ein Schülerkalender eignen, da man meist irgendwo mitten im Jahr beginnt und eher selten zum 01.01. Mittlerweile gibt es auch dort sehr schöne Motive und die Auswahl ist groß.

Natürlich eignet sich auch hervorragend ein undatierter Kalender. Da könnt ihr dann starten, wann immer ihr möchtet und auch verschiedene Designs einbringen. Hier habe ich einen kostenlosen undatierten Monatskalender für euch.
Ich bin ein großer Fan von den Kalendern von VS. Ich bevorzuge immer den *Jahresplaner.

Notizbücher/Bullet Journal 
Für die kreativen unter euch ist vielleicht ein *Bullet Journal eine Idee wert. Hier könnt ihr euch austoben wie ihr wollt. Ihr könnt euch Jahres-, Monats- oder Wochenübersichten erstellen, Bucketlisten, Budgetlisten oder To Do Listen erstellen. Ideen für Dekoration, Brautkleid, Farbauswahl etc. ausschneiden und einkleben. Am besten geeignet sind dafür Notizbücher, die innen gepunktet sind. Der eigenen Kreativität ist keine Grenzen gesetzt. Wer nicht selbst alles zeichnen will, kann sich auch vorgefertigte Bullet Journals kaufen.


-WERBUNG-

„Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen“


digitale Hilfsmittel

Pinterest
Hier könnt ihr euch Pinnwände für jeden Bereich erstellen und Ideen sammeln. Durch die verschiedenen Pinnwände könnt ihr einen guten Überblick behalten.

Gemeinsamer Kalender
Natürlich könnt ihr auch über den vorinstallierten Kalender auf euren Handys gut zusammen arbeiten. Ihr könnt die wichtigsten Termine eintragen und auch Teilnehmern zuweisen, so kann schnell ein Termin abgesprochen werden ohne langes telefonieren oder hin und her schreiben

Im Downloadbereich habe ich euch ein kleines Freebie eingestellt. Es ist eine vorgefertigte To Do Liste für eure Hochzeit, im A4 Format als PDF.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Planen!


Du möchtest nichts mehr verpassen? Immer auf dem Laufenden sein und kostenlosen Zutritt zu deinem exklusiven Bereich bekommen mit viele kostenlosen Downloads? Dann trage dich hier für deinen Zugang ein.

Besuche mich auch hier: